Gelangensbestätigung
Mit Wirkung zum 1.10.2013 treten die neuen Änderungen der Nachweispflichten für die Umsatzsteuerbefreiung (gemäß §17a UStDV) bei innergemeinschaftlichen Lieferungen in Kraft. Lieferungen in EU-Mitgliedsstaaten sind unter bestimmten Voraussetzungen umsatzsteuerfrei. Voraussetzung ist u. a. der so genannte Belegnachweis: Der Unternehmer muss durch Belege nachweisen, dass die Ware tatsächlich an den Empfänger in einem anderen EU-Staat gelangt ist. Der Unternehmer kann den Nachweis entweder durch eine Gelangensbestätigung oder aber – außer in Liefer-/Abholfällen – auch auf andere Weise erbringen. Das liefernde Unternehmen trägt das Risiko für eine Umsatzsteuernachzahlung, wenn es die Gelangensbestätigung nicht erhält bzw. die Nachweisführung nicht lückenlos ist.

tradeObjects bietet Ihnen die Möglichkeit die Anforderungen der Gelangensbestätigung systemgestützt abzuwickeln. Sprechen Sie uns frühzeitig an, damit Sie nicht den Überblick verlieren.

>> Weitere Informationen
http://www.heilbronn.ihk.de/ihkhnrecht/dachmarken.aspx?msgID=1202&tabID=0&search=true
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos